Aktuelles und Kommendes

 

 

 
Nicht vergessen!
Spieleabend des GHVs!

 

IMG_0012

 

Jeden 1. und 3. Dienstagabend eines jeden Monats um 19:30 Uhr

Die nächsten Spieleabende finden
am 19.09. und wegen des

Feiertags am 17.10.2017 statt

 

Im “Untermenü Mitteilungen”

Links zu Youtube Filmen und Artikeln über kulturelle Möglichkeiten in Maulbronn

GHV Mitteilungen, Änderungen und Homepage Neuheiten
 


Das verwendete Bildmaterial

wurde von GHV Mitgliedern oder den Autoren der Presseberichte etc. zur Verfügung gestellt.

Sollten abgelichtete Personen der Veröffentlichung nicht zustimmen,
bitte Mitteilung an
 info@ghv-maulbronn.de

Internet Links

Da die Urheberrechtslage bei
der Verwendung direkter
Internet Links teilweise
unklar ist, werden Links zu
Google verwendet mit Hinweisen
auf Beiträge zum Thema.
 

Rückblick auf die GHV Teilnahme am
 Maulbronner Kinderferienprogramms

Am Mittwoch den 02.August 2017 fand im Rahmen des Maulbronner Ferien-
programms auf
dem Schafhof das schon zur Tradition gewordene Programm
 „Alte Spiele neu entdeckt“ statt.
44 Mädels und Jungs waren begeisterte Teilnehmer, bei den in die  Vergessenheit geradenen Spiele.
Ein weiterer Höhepunkt war das ebenfalls tradtionelle Pellkartoffel mit Quark Essen.
10 kg Kartoffeln, 6 Wurzelbrote sowie 4,5 kg verschiedene Quarksorten wurden bis auf die letzte
Kartoffel und Scheibe Brot „vernichtet“. Somit war das Angebot, Spiele und Essen wieder ein Erfolg.

Der GHV sagte allen Helfern ein herzliches DANKE:
 

Rückblick auf die  Bewirtung des Maulbronner Kammerchores

Am  Sonntag, 30.07.2017 durften wir im Rahmen eines Wanderkonzertes den Maulbronner  Kammerchor auf dem Schafhof bewirten.
Kurz gesagt: Es war ein voller Erfolg.
Wir haben nur  positive Rückmeldungen erhalten, wobei die Kuchentafel mit über 40 Kuchen immer wieder Ahs und Wows  sorgte. Der schön geschmückte Museumsvorplatz und die nette Atmosphäre haben  ebenfalls zum Gelingen dieses Nachmittags beigetragen
Allen Helfern und  Kuchenspendern sagen wir auf diesem Wege nochmals ein recht herzliches  Dankeschön. Ihr ward einfach Spitze.  - Der  Vorstand
.
 

vhs Mühlacker


Maulbronn: Stadtarchivar Martin Ehlers verfolgt in seinem reich bebilderten Vortrag die
Geschichte der Steinbrüche in der Klosterstadt. Diese spielten bei der Gründung der
Zisterzienserabtei Maulbronn im Mittelalter eine bedeutende Rolle, da die Anlage aus
gelbem und rotem Sandstein erbaut wurde.

Rings um das Kloster gab es rund zehn Steinbrüche. Auf dem Areal eines ehemaligen
klösterlichen Steinbruchs wurde der Schafhof als Wirtschaftshof errichtet.
Vor allem ab dem 19. Jahrhundert entwickelten sich mit dem Eisenbahnbau ab 1850 und
der Gründerzeit nach 1870 die Maulbronner und Schmieer Steinbrüche zu äußerst wichtigen Wirtschaftsfaktoren.

Mit dem Ersten Weltkrieg verloren die örtlichen Betriebe immer mehr an Bedeutung, so dass
heute in Maulbronn nur noch ein Steinbruch an der Stuttgarter Straße betrieben wird.
Der Beschreibung des Oberamts Maulbronn aus dem Jahr 1870 ist zu entnehmen:
„An der alten Straße nach Maulbronn, etwa 1/2 Stunde südöstlich vom Ort, sind 4 großartige
Steinbrüche angelegt, aus denen vorzügliche Keuper\Nerksteine gewonnen, und weithin,
bis nach Karlsruhe abgesetzt werden.“

Solchen und weiterer Spuren zur örtlichen Steinhauertradition in Knittlingen geht der bekannte
Heimatforscher Eckart Schwab im zweiten Teil des Vortragsabends nach. Dabei werden auch
das soziale und familiäre Umfeld der Steinhauer-Familien beleuchtet, wie auch die
Besonderheit der Knittlinger Sand- und Kalksteinbrüche.

Dauer:                    1 Abend
Termin:                   Donnerstag, 19. Oktober 2017
Veranstaltungsort:  19.00 Uhr Postscheuer, Maulbronn
Gebühr:                  Kostenfrei - um Spenden für den Geschichts- und Heimatverein
                               wird gebeten.
Kursnummer:         D110.02

Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung bis zum 11. Oktober 2017

 

„Steinbrüche vor und hinter der Steige“ -
Steinabbau in Maulbronn und Knittlingen

Vortrag von Martin Ehlers und Eckart Schwab

Foto Steinbruch

Foto: Stadtarchiv Maulbronn


Rückblick
 Autorenlesung von Frau Dr. Petra Schad
am 29. August 2017 im Museum auf dem Schafhof

 

290817

Im Rahmen des Maulbronner Kinder-
ferienprogramms fand eine Lesung und Erklärung des Kinderbuchs
"Es knarrt im Gebälk”
mit Mäuserich Gallus und Familie auf der Baustelle eines alten Fachwerkhauses.

Die Kinder hörten den Vortragungen von
 Frau Dr. Schad, neben der eigentlichen Geschichte auch den Erklärungen über
 altes Fachwerk und Holzwürmer
 aufmerksam zu.
 

Schafhoffest 2017
Kartoffeln - Kraut und Rüben

PZ Überschrift

Bild und Bericht von Ilona Prokoph


Wo Altes
neue Freunde findet

Maulbronn: Einmal im Jahr lädt der Maulbronner Geschichts- und Heimatverein(GHV)
immer am zweiten Septernberwochenende zu seinem traditionellen Schafhoffest ein.
Passend zum „Tag des offenen Denkmals“ hat der 250 Mitglieder zählende GHV mit
seinem Vorsitzenden Kurt Haas dabei auch die Geschichte der Altvorderen in und vor
seinem „Museum auf dem Schafhof“ demonstriert.
Für attraktive Kurzweil sorgten überdies verschiedene Stände, Im Museum zeigte der
Schmied Frank Deiber, wie einst Metall über dem Feuer verformt wurde. Und vor dem
Museum fanden auf den ganzen Tag verteilt nach Angaben von Kurt Haas rund
500 Besucher einen lauschigen Platz, um sich auch die Gerichte der etwa 30 Vereinshelfer
schmecken zu lassen.
Helga Steinel hatte an ihrem Flohmarktstand ebenfalls viel zu bieten.
Und Stockmacher Ali Demirel führte vor, wie das alte Handwerk funktioniert.
Für Musik aus dem Leierkasten sorgten Kasimir Joshua und Katharina Leiermann.
Und weil das Motto, „Kartoffel, Kraut und Rübe“ war, wurden Pellkartoffeln mit Quark geboten
und von Beate und Martin Zonsius aus Bretten gezeigt, wie Kraut fachmännisch zerkleinert
wird. ip
 

PZ Schafhoffest2017

Vor dem Flohmarktstand treffen sich beim traditionellen Maulbronner Schaflıoffest die Besucherinnen Rosemarie und Gerlinde Ewert, Standbetreiberin Helga Steinel sowie GHV-Vorsitzender Kurt Haas (von links).

Hinweis zum Flohmarktstand am GHV Schafhoffest !!!
Bei den Gegenständen und Artikeln handelt es sich um Spenden von Mitgliedern und Bürgern.
Die Einnahmen des Flohmarktes werden zu 100 % als Spende dem GHV zugeführt.
Helga Steinel ist die ehrenamtliche Standbetreiberin für den GHV.